Jetzt abonnieren Magazinarchiv durchsuchen

Greenpeace Magazin Ausgabe 2.16

Bringt Licht ins Dunkel

Wegweiser: Sylvain Volpp, 33, Karlsruhe
Januar 2010, Haiti: Eines der schwersten Erdbeben der Menschheitsgeschichte verwüstet das Land, mehr als 300.000 Menschen sterben. Es mangelt an Ärzten, an Rettungskräften und: an Elektrikern. „Port-au-Prince lag im Dunkeln, die Experten der großen Organisationen waren überlastet und dankbar für jede Hilfe“, erzählt Sylvain Volpp. Mit anderen Freiwilligen legte der Maschinenbauingenieur Leitungen und errichtete Solaranlagen. Die Bilder von Zerstörung und Leid prägten sich ihm ein. Zurück in Deutschland gründete er den Verein „Elektriker ohne Grenzen“. Wie die seit 30 Jahren bestehende französische Partnerorganisation bringt er Strom dahin, wo er dringend gebraucht wird. Etwa in ein Dorf im Nordosten Vietnams, 60 Kilometer von der nächsten Steckdose entfernt. Ab dem Frühjahr wird das Team mit den Bewohnern eine Solaranlage aufbauen, die Strom für die Schule und die Tofuproduktion der Gemeinde liefern soll. Volpp wird diesmal nicht dabei sein, er ist gerade Vater geworden. Er sagt: „Wenn die Kleine auf dem einen Arm schläft, plane ich mit der anderen Hand schon unsere nächsten Projekte.“
elektriker-ohne-grenzen.de