Jetzt abonnieren Magazinarchiv durchsuchen

Greenpeace Magazin Ausgabe 2.15

Heulend im Sweatshop

Was passiert, wenn junge Modeblogger Menschen treffen, die ihre Kleidung herstellen? Das wollte die norwegische Zeitung Aftenposten wissen und schickte die landesweit bekannten Blogger Anniken, Frida und Ludvig nach Phnom Penh. Als Aushilfen sollten sie in Sweatshops genau wie die kambodschanischen Näherinnen für drei Dollar am Tag im Akkord schuften. Vor laufender Kamera bricht Anniken schon bald in Tränen aus und fragt: „Was für ein Leben ist das?“ Auf der Rückreise erklärten die Blogger, sich in Zukunft aktiv gegen die Ausbeutung asiatischer Textilarbeiterinnen einsetzen zu wollen. Die mehrteilige Video-Doku „Sweatshop: Dead Cheap Fashion“ wurde inzwischen millionenfach angesehen.