Jetzt abonnieren Magazinarchiv durchsuchen

Greenpeace Magazin Ausgabe 3.05

Hitze lässt Ameisen schrumpfen

Je heißer das Klima, desto kleiner und zahlreicher die Ameisen, so das Fazit einer US-Studie. Die Forscher hatten 665 Ameisenkolonien in 49 Ökosystemen untersucht. Abhängig von der Temperatur variierte das durchschnittliche Körpergewicht zwischen 2,34 Milligramm (gemäßigter Bergwald) und 0,06 Milligramm (Hochlandwüste). Die Zahl der Arbeiterinnen pro Kolonie schwankte dagegen zwischen 63 (Taiga) und 9057 (Wüste). Da kleine Ameisenarten besonders aggressiv neue Gebiete erobern, könnte es bei global weiter steigenden Temperaturen künftig mehr Ameiseninvasionen geben.