greenpeace magazin 1.99

Nachgehakt

GPM 4/97 Unternehmer braucht das Land Der Fabrikant Georg Salvamoser hat den „Deutschen Umweltpreis 1998“ erhalten. Salvamoser wird ausgezeichnet, weil er in Freiburg als unabhängiger Unternehmer eine Fabrik für Solarmodule gegründet und damit einen wichtigen Beitrag zur Marktreife der Photovoltaik in Deutschland geleistet hat. Der von der Bundesumweltstiftung vergebene Preis ist mit einer Million Mark dotiert. Salvamoser teilt sich den Preis mit der Arbeitsgruppe Klimaforschung am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg.

 

GPM 6/97 Raps säen — Zorn ernten Im Oktober endete der Prozeß gegen zwei Besetzer eines Genraps-Feldes in Bebra-Iba. Einem Beklagten wurde unter Androhung von bis zu 500.000 Mark Ordnungsgeld verboten, das betreffende Feld erneut zu betreten. Dem zweiten Beklagten konnte Monsanto bisher nicht nachweisen, daß er das Feld betreten hat. Der Richter forderte die Parteien zu einem außergerichtlichen Vergleich auf.

 

GPM 6/98 Stilles Sterben im Paradies Ein halbes Jahr nach der Umweltkatastrophe beim Doñana-Nationalpark haben spanische Behörden die Jagd auf Wasservögel in weiten Teilen Andalusiens verboten. Begründet wurde die Entscheidung damit, daß die Tiere infolge der Katastrophe möglicherweise mit Schwermetallen verseucht seien. Wissenschaftler haben in Störchen, Bleßhühnern und Enten Spuren von Schadstoffen entdeckt.

 

GPM 6/98 Ausverkauf im Osten Naturschutzflächen in Ostdeutschland sollen nicht mehr an Privatpersonen verkauft werden. Darauf einigten sich im November die Umweltminister von Bund und Ländern. Bundesumweltminister Jürgen Trittin sagte zu, daß er die kostenfreie Übertragung der Flächen an eine neue Bundesstiftung Naturschutz prüfen lasse. Nach Angaben des brandenburgischen Umweltministers Eberhard Henne sind von den 8250 Hektar der insgesamt 500 brandenburgischen Naturschutzgebiete bereits gut die Hälfte durch die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) verkauft worden.



greenpeace magazin.
Große Elbstraße 145d . 22767 Hamburg . Tel: 040/808 12 80 80 . Fax: 040/808 12 80 99 . gpm@greenpeace-magazin.de . www.greenpeace-magazin.de