kanalbau

Gefahr für Ameisenbär, Königsadler und Puma: Umweltschützer warnen vor den ökologischen Folgen des geplanten Nicaraguakanals zwischen Atlantik und Pazifik.

flüchtlinge

Amnesty International prangert ein Jahr nach der Tragödie von Lampedusa die Untätigkeit der Europäischen Union an – und fordert gemeinsames Handeln bei der Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer.

klimawandel

Einzelne Wissenschaftler hatten bereits darauf hingewiesen, nun bestätigen mehrere Studien: Die Menschheit träft eine Mitverantwortung dafür, dass Hitzewellen schon heute spürbar stärker ausfallen.

spritverbrauch

Eine Studie zeigt: Autos verbrauchen bis zu 50 Prozent mehr Treibstoff als angegeben. Die offiziellen Verbrauchswerte von Audi, Mercedes und BMW und die Wirklichkeit im Straßenverkehr driften immer weiter auseinander.

reaktoren

Das elsässische Atomkraftwerk Fessenheim an der deutschen Grenze wird vielleicht doch nicht wie geplant bis Ende 2016 vom Netz genommen.

europa

Vor dem EU-Parlament in Brüssel beginnen die Anhörungen der neuen Kommissare. Umweltschützer kritisieren, Junckers Team vertrete Industrieinteressen weit besser als Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

menschenrechte

Flüchtlinge leben gefährlich. Neben ihrer perspektivlosen Situation sind sie ständig rassistischer Gewalt ausgesetzt. Daher hat Pro Asyl heute erneut den deutschen Tag des Flüchtlings ausgerufen.

dokufilm

Es gibt viele Möglichkeiten der Energiegewinnung. Der Dokumentationsfilm "Macht Energie" zeigt in imposanten Bildern die weltweiten Auswirkungen unseres Energieverbrauchs auf Natur und Mensch.

artenschutz

Für funktionierende Ökosysteme ist der Erhalt der Arten entscheidend. Doch beim vereinbarten Schutz der biologischen Vielfalt kann die Weltgemeinschaft bisher kaum Erfolge verbuchen.

auszeichnung

Die diesjährigen Träger des Alternativen Nobelpreises, Edward Snowden und Guardian-Chefredakteur Alain Rusbridger, haben auf die Ehrung reagiert und sich in Videobotschaften zu Wort gemeldet.

müll

Die Victor Güthoff & Partner GmbH und ihre Tochterfirma ist mit ihrer Millionenklage gegen die Deutsche Umwelthilfe endgültig gescheitert. Die Unternehmen hatten sich Schadenersatzansprüche erhofft.

ernährung

Von Säuglingskeks bis Teegranulat: Trotz anderslautender Empfehlungen strotzt Babybeikost aus dem Handel oft vor Zucker. Ärzte und Foodwatch warnen vor solchen Produkten und fordern strengere Gesetze.

brunsbüttel

Im AKW Brunsbüttel sind noch mehr marode Fässer gefunden worden. Bei Untersuchungen stießen Experten nun sogar auf einen deformierten Behälter. Energieminister Habeck fordert ein besseres Bergungskonzept.

verkehr

Freie Fahrt auf Busspuren, reservierte Parkplätze und Sonderkennzeichen - mit Privilegien will die Bundesregierung Elektro-Autos zum Durchbruch verhelfen. Umweltverbände bezweifeln die Umweltfreundlichkeit des neuen Gesetzes.

auszeichnung

Wegen seines großen Mutes, die illegale staatliche Überwachung zu enthüllen, ist Edward Snowden am Mittwoch mit dem Alternativen Right Livelihood Award ausgezeichnet worden.

essen

Ein aus Vietnam stammender Andernacher hat angeblich eine Katze aus der Nachbarschaft gegrillt. Der Vegetarierbund Deutschland erklärt den moralischen Aufschrei und den Medienhype, der folgte mit „Karnismus“.

klima

Es wurden große Reden geschwungen in New York, doch konkrete Maßnahmen sagten nur wenige Staaten zu. Dass Angela Merkel der Veranstaltung fernblieb, ließ Deutschland nicht gut aussehen.

armut

Der Preiskampf deutscher Supermarktketten bedroht in Ecuador und Kolumbien Existenzen. Mindestpreise werden systematisch unterlaufen. Zu diesem Ergebnis kommt ein heute in Berlin vorgestellter Oxfam-Bericht.

menschenrechte

Zum bundesweiten Flüchtlingstag fordern Amnesty International und Pro Asyl von der Bundesregierung, sich in der EU für eine effektive Seenotrettung und sichere, legale Fluchtrouten einzusetzen.

china

Das wohl einzige Sprachrohr der Uiguren, Bürgerrechtler Ilham Tohti, wurde von einem chinesischen Gericht zu lebenslanger Haft verurteilt. Sein Engagement war der Regierung ein Dorn im Auge.

klimagipfel

Die Besetzung des UN-Klimasondergipfels in New York ist hochkarätig. Neben Regierungsvertretern sind auch führende Köpfe aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft beteiligt. Leonardo DiCaprio ist als UN-Sonderbotschafter vor Ort.

wirtschaft

Mit der Firma Standard Oil wurde John D. Rockefeller einst zum reichsten Mann der Welt. Seine Erben wollen sich nun von fossilen Brennstoffen verabschieden: Die Rockefeller-Stiftung setzt auf Erneuerbare.

verkehr

Die Stadtverwaltung der spanischen Hauptstadt will den Autoverkehr zu einem großen Teil aus der Innenstadt verdrängen. Nur noch Anwohner sollen dort freie Fahrt haben.

atommüll

Vor der Sitzung der Atommüll-Kommission im Bundestag hat die Organisation Ausgestrahlt gegen die geplante Castor-Ausfuhr aus Jülich und Ahaus in die USA demonstriert.

is-terror

Angesichts der Flüchtlingsströme aus Syrien fordert Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth eine verstärkte Aufnahme von Flüchtlingen in Europa.

klimawandel

In New York sind gestern mehr als 300.000 Menschen für einen besseren Klimaschutz auf die Straße gegangen. Morgen kommen zum UN-Sondergipfel zahlreiche Staats- und Regierungschefs in die Stadt.

artenschutz

Ungeachtet einer Resolution der Internationalen Walfangkommission (IWC) will Japan weiter Jagd auf Wale in der Antarktis machen.

asylrecht

Im Bundesrat wird heute über das Gesetz zu sicheren Herkunftsstaaten entschieden. Baden-Württemberg wird im Bundesrat für die Asyl-Reform votieren. Damit steht die Mehrheit.

greenpeace

Der von der Bundesregierung und dem Land Nordrhein-Westfalen geplante Atommülltransport aus dem Forschungszentrum Jülich in die USA wäre illegal. Das belegt ein Rechtsgutachten im Auftrag von Greenpeace.

shop

Jetzt 20% Rabatt!

 

Beutel-Set

Die drei Beutel aus T-Shirts, die wegen kleiner Fehler ausgemustert wurden, haben einen praktischen Tunnelzug und sind vielseitig verwendbar.

hier bestellen

Kamindecke mélange

Die Wolle für dieses gute Stück stammt


von Schafen aus einer traditionellen


und Bioland-zertifizierten Öko-Wander-


schäferei auf der Schwäbischen Alb.

hier bestellen

Banner-Einkaufstasche

Die Greenpeace Banner, nun nach

erfüllter Mission als Taschen im Einsatz.

hier bestellen

Nisthöhlen

Von Vogelschützern empfohlen, bei Vögeln beliebt: Nisthöhlen aus Holzbeton bereichern jeden Garten, selbst in der Großstadt.

hier bestellen

Outdoor-Spiel

Hier kommt Tualoop, das neue

Spiel für Groß und Klein.

hier bestellen

Die Wale und Delfine Europas

Die faszinierenden Meeresbewohner

zieren mit vielen anderen ihrer Art

unser extra großes Farbposter

„Die Wale und Delfine Europas“. 

hier bestellen

Sonnenglas

Sonnenlicht im Glas. Ideal als

Garten- oder Tischbeleuchtung

und sogar hell genug zum Lesen.

hier bestellen

Walgesänge CD

Die Faszination dieser rätselhaften

akustischen Welt können Sie jetzt

selbst erleben mit unserer CD.

hier bestellen

 

Kohlekraft? Nein Danke!

So hatten wir uns den Atomausstieg

nicht vorgestellt. Tun Sie mit dem

Aufkleber Ihr Missfallen kund!

hier bestellen

Solar-Ladegerät

Machen Sie Ihre Energie doch selbst! 

hier bestellen

Solarlampe 'Little Sun'

Mit „Little Sun“ haben Sie überall 

Licht - ohne Strom. 

hier bestellen

Bleistift-Box

Es ist angespitzt! Sechs Bleistifte aus 

Gmelina-Holz mit Greenpeace-Magazin-

Logo warten darauf, Ihre Eingebungen

und Notizen festhalten zu dürfen.

hier bestellen

netzwerk

Facebook
Google+
Twitter
YouTube
meinVZ
studiVZ
greenpeace magazin.
Große Elbstraße 145d . 22767 Hamburg . Tel: 040/808 12 80 80 . Fax: 040/808 12 80 99 . gpm@greenpeace-magazin.de . www.greenpeace-magazin.de