Jetzt abonnieren Magazinarchiv durchsuchen

Greenpeace Magazin Ausgabe 1.15

Kein Sex mit Kriegstreibern

Im Krieg kämpfen und verhandeln meist Männer mit Männern. Frauen können trotzdem Einfluss nehmen
Einen landesweiten Sex-Streik planen 90 Friedensaktivistinnen, darunter auch Parlamentarierinnen, im Südsudan. Sie wollen so Druck auf ihre Männer, vor allem aber auf Präsident Salva Kiir und seinen Kontrahenten Riek Machar ausüben, endlich den blutigen Bürgerkrieg zu beenden. Seit der griechischen Antike greifen Frauen zu diesem Mittel. In Kenia machte 2009 sogar Ida Odinga mit – die Ehefrau des Ministerpräsidenten. Außerdem bot die dortige Frauenorganisation Prostituierten Geld für ihre Beteiligung. Wie erfolgreich ein Sex-Boykott ist? Auf jeden Fall sorgt er für internationale Aufmerksamkeit.