Jetzt abonnieren Magazinarchiv durchsuchen

Greenpeace Magazin Ausgabe 5.05

Kiwi oder Kohle

Ausgerechnet ein Staatskonzern bringt den Kiwi, den flugunfähigen Wappenvogel Neuseelands, in seinem wichtigsten Refugium in Bedrängnis: „Solid Energy“ will im Nationalpark „Happy Valley“ Kohle fördern – und beruft sich dabei auf ein Gesetz, das Kohlebergbau auch in Naturschutzgebieten erlaubt. Paradoxerweise steckt der Staat damit im „Happy Valley“ zugleich Geld in den Schutz des Urvogels und in die Kohleförderung, die seinen Lebensraum bedroht. Umweltgruppen haben Proteste angekündigt.