Ausgabe 3.14

Wo man Umwelt studiert

Rund drei Viertel aller Schüler, die gerade über ihren Abiklausuren brüten, wollen studieren. Nur was? „Irgendwas mit Umwelt“, lautet heute oft die Antwort. Denn in der Branche Umweltschutz lässt sich inzwischen gutes Geld verdienen. Wir haben uns durch den Dschungel der „grünen“ Studiengänge geschlagen und stellen drei Studenten und ihr Fach genauer vor. 
weiter

Medusen als Meeresschützer

Immer häufiger müssen Strände wegen „Quallenalarm“ gesperrt werden. Denn die faszinierenden Nesseltieren sind durch Überfischung, Überdüngung und Erwärmung der Meere nicht bedroht, sondern profitieren davon sogar – und werben so auf schmerzhafte Weise für mehr Meeresschutz.
weiter

Mit allen Wassern

Man kann es weder sehen, riechen noch schmecken – und doch wird es uns langsam  gefährlich: Ein Viertel der deutschen Grundwasservorkommen ist zu hoch mit Nitrat  belastet – unsere Haupttrinkwasserquelle. Wasserwerke schlagen Alarm. Doch sie rennen gegen eine mächtige Branche an: die deutsche Fleischindustrie. Denn die Hauptursache des Problems sind Milliarden Tonnen Gülle.
weiter

keine Anzeige

Editorial

 
Europa – Deutschland im Vergleich

Rebecca Harms – Bekenntnis zur EU

Unis – Umwelt als Zukunftsfach

Leder – Vom Kuhstall zur Handtasche

Lampedusa – Im Wartezimmer Europas

Stiftung Warentest – Die Marktmacht der Prüfer

Quallen – Schön und gefürchtet

Die Grünen – Neue Köpfe

Trinkwasser – Problemfall Nitrat: Der Gülle-Skandal

 

 

NEWS – GUT ZU WISSEN

 

Australien  Hotspot des Klimawandels

Saatgut  Vielfalt auf dem Feld

Asse  Streit über Zwischenlager

Gen-Soja  Billigfleisch dank Futter

Küken  Schluss mit dem Massentöten

Feinstaub   Millionen Todesfälle

Wildtiere  Profitables Geschäft

Zusatzstoffe  Von A bis Z

Antarktis  UN-Gericht verbietet Walfang

Weltklimarat  Warnung vor Dürren und Kriegen

BMW Hoffnungsträger i3

 

Kurzmeldungen

 

RUBRIKEN

 

Wieso, weshalb, warum? Gen-Mais

Personalien  José Mujica

Medien  Gastarbeiter-Songs

Updates

Medien  Gastarbeiter-Songs

À la Saison Rhabarber

Die tun was Alan Rusbridger

Rätsel Quallen

Leserbriefe, Impressum, Minenaktion 

Warenhaus Schöne Produkte

Keine Anzeige von Rügenwalder

greenpeace magazin.
Große Elbstraße 145d . 22767 Hamburg . Tel: 040/808 12 80 80 . Fax: 040/808 12 80 99 . gpm@greenpeace-magazin.de . www.greenpeace-magazin.de