Jetzt abonnieren Magazinarchiv durchsuchen

Greenpeace Magazin Ausgabe 4.16

Reisen für Veränderung

Wegweiser: Filippo Bozotti (35)
47 Hektar Wald, ein Olivenhain, ein Weinberg: Für Filippo Bozotti verkörpert das Landgut in Umbrien die neue Art des Reisens. „Wir wollen nachhaltiges Leben unwiderstehlich machen“, sagt er, „deshalb laden wir Menschen ein, ihren Urlaub als Anstoß für Veränderungen zu nutzen.“ Bei Sonnenuntergang sitzen Gäste und Bewohner bei einem Glas selbstgekelterten Weins zusammen und genießen das Landleben – mit Energie aus der hauseigenen Solaranlage, Gemüse von den umliegenden Feldern, Eiern aus dem Hühnerstall und freundlicher Unterstützung der Einheimischen. „Tribe Wanted“ heißt die Kooperative, die nachhaltige Reiseziele wie dieses betreibt. Vor zehn Jahren gründete die Online-Community auf einer Fidschi-Insel ihre erste Gemeinschaft, heute gibt es vier weltweit. Reisefreunde, die die Ökodörfer mit einem Monatsbeitrag unterstützen, können sie vergünstigt besuchen. Je nach Laune helfen sie im Garten oder liegen in der Hängematte. Mit dem Gut rückt die Kooperative näher an ihr europäisches Publikum – auch, um Flugreisen zu vermeiden. Bozotti sagt: „Das Leben hier zeigt, dass eine andere Welt überall möglich ist.“
tribewanted.com