Greenpeace Magazin Ausgabe 6.98

Bei Anruf Explosion

Japan will eine neue Generation funkgesteuerter Minen entwickeln.

Damit wollen die japanischen Militärs das im vergangenen Dezember beschlossene Verbot von Landminen aushebeln. Wenn sich jemand den neuen Minen nähert, sollen sie ein geheimes Funksignal an eine Zentrale senden. Dort soll ein Soldat darüber entscheiden, ob die Mine detoniert. Mit diesem technischen Kniff hofft das japanische Verteidigungsministerium die Regelungen der Ottawa-Konvention zu umgehen, die die Vernichtung aller Anti-Personen-Landminen in den nächsten zehn Jahren vorschreibt. Nach Ende der Kampfhandlungen sollen die Minen angeblich per Fernsteuerung unschädlich gemacht werden. Minenexperten bezweifeln, daß dies in der Praxis mit der notwendigen Zuverlässigkeit funktionieren könne.