Jetzt abonnieren Magazinarchiv durchsuchen

Greenpeace Magazin Ausgabe 6.07

Flüsse sollen privatisiert werden

Um Wasser- und Stromknappheit zu bekämpfen, will die türkische Energieministerin Hilmi Güler ganze Flüsse privatisieren. In der Hoffnung auf effektive und schnelle Investitionen in neue Staudammprojekte sollen Firmen künftig 49 Jahre lang das Recht zur Nutzung von 13 Flüssen oder Flussabschnitten in der Türkei erhalten, darunter Kizilirmak, Euphrat und Tigris. Die Pegelstände türkischer Stauseen waren im Sommer aufgrund mangelnder Regenfälle dramatisch gesunken.