Jetzt abonnieren Magazinarchiv durchsuchen

Greenpeace Magazin Ausgabe 6.07

Kleine Parks für kühle Nächte

Der Klimawandel wird auch in unseren Breiten immer häufiger für tropische Nächte sorgen. Vor allem die Großstädte werden nachts kaum mehr abkühlen. „In extremen Situationen sind die Nächte im Stadtzentrum acht Grad wärmer als im Umland“, erklärt Dieter Scherer von der Technischen Universität Berlin. Der Klimatologe appelliert deshalb an Stadtplaner, sich für die Zukunft zu wappnen und Netzwerke kleiner, mittlerer und großer Grünflächen anzulegen. Denn Parks und Frischluftschneisen kühlen nachts kräftig aus und geben die angenehmen Temperaturen im Umkreis von bis zu 300 Metern ab. Allerdings sei dabei darauf zu achten, so Scherer, dass der kühlen Luftzufuhr aus den nahen Miniparks keine hohen Gebäude im Weg stehen.