Jetzt abonnieren Magazinarchiv durchsuchen

Greenpeace Magazin Ausgabe 4.10

Medien

Klug einkaufen
Woran erkennt man frischen Fisch oder gutes Olivenöl? Wie lange sind Kräuter haltbar? 
Was lässt sich einfrieren? Diese und mehr Fragen zur Qualität, Lagerung und Verarbeitung 
von Lebensmitteln beantwortet der Kulinarikexperte in diesem kleinen Nachschlagebuch. 
Mit seinen Tipps können Sie das Beste aus den Lebensmitteln herausholen. Patrick Zbinden: 
928 clevere Küchentipps. Werd Verlag, Zürich 2009, 176 Seiten, 20,60 Euro

Blutarm zubereiten
Alles, was hier spritzen könnte, ist der Saft der Roten Beeten. Aber bringen Sie vorher 
unbedingt den Leineneinband in Sicherheit! Sandra Forsters veganes Kochbuch ist ein Kleinod der Buchgestaltung. Die Fotos spielen gekonnt auf Farben und Geschirrmode der 70er-Jahre 
an. Doch Mutters Krautroulade kommt in den insgesamt 54 internationalen Rezepten nicht vor. Darüber hinweg trösten einfach und schnell zubereitete Gerichte wie Couscous-Salat. 
Essays und ein Glossar erklären den Veganismus. Und zwischendurch gibt‘s Erdbeerschnitte 
– nur eben ohne Ei und Kuhmilchsahne. Sandra Forster: Das vegane Kochbuch. 
 Blumenbar Verlag, Berlin 2010, 166 Seiten, 24,90 Euro

Erotisch speisen
Dem Krieg entflohen, ist der tamilische Asylbewerber Maravan in der Schweiz gestrandet. 
In der Welt der Reichen schlägt er sich als Hilfskraft in einem Züricher Sternerestaurant durch. Doch dank der Kochkenntnisse seiner Großtante gelingt ihm der Aufstieg zum gefragten 
Maitre aphrodisischer Menüs. Eine geheimnisvolle und schräge Geschichte, die von Korruption, Waffenhandel und eidgenössischer Asylpolitik handelt. Und natürlich von genialen kulinarischen Kreationen. Martin Suter: Der Koch. Diogenes Verlag, Zürich 2010, 320 Seiten, 21,90 Euro

Schön kochen
Meist setzen Kochbücher in ihren Abbildungen auf virtuos fotografierte Speisen. In diesem 
Buch ist dagegen kein einziges der Rezepte im Bild zu sehen: Larissa Bertonasco hat die 
Rezepte von Carlo Bernasconi dafür wundervoll illustriert – wie ein Regenbogen verläuft die Farbführung des Buchs von Blau über Grün, Gelb und Rot nach Violett. Bernasconi ist Koch 
und Gastronom aus Zürich. Aus 18 Gemüsesorten hat er für das Buch über 120 vegetarische Rezepte aus genuin italienischer Küche kreiert. Schön nachzukochen. Schön anzusehen. Carlo Bernasconi/Larissa Bertonasco: La Cucina Verde. Verlagshaus Jacoby & Stuart, 
Berlin 2010, 188 Seiten, 19,95 Euro

Riskant essen 

Möglichst billig, lange haltbar, in jeder Jahreszeit verfügbar – für viele Menschen müssen Lebensmittel diese Eigenschaften haben. Doch die Industrialisierung und Globalisierung 
der Nahrung birgt Gefahren für Umwelt und Gesundheit. Wie diese Lebensmittel erzeugt werden und was viele von uns wirklich zu sich nehmen, erforscht der frühere „Spiegel“-Journalist, 
indem er hinter die Kulissen der Agrarindustrie schaut. Hans-Ulrich Grimm: Der tödliche 
Hamburger. Hirzel Verlag, Stuttgart 2010, 171 Seiten, 26 Euro

Anders schmausen
Prinzessin Karamella aus dem Puddingland isst für ihr Leben gern Süßes. Am Tag ihrer Hochzeit wird sie von Ritter Suppengrün entführt. Von nun an wird ihre Ernährung umgestellt – für 
das verwöhnte Mädchen gibt es nun Lauch, Karotten und Rüben. Wie durch ein Wunder überlebt die Prinzessin nicht nur diese Radikalkur – sondern verliebt sich unsterblich. Ab 7  Jahren. 
 Karla Schneider/Anke Kuhl: Prinzessin Karamella und Ritter Suppengrün. Sauerländer Verlag, 
Oberentfelden 2009, 9,90 Euro