Greenpeace Magazin Ausgabe 6.98

Negativ-Rekord

Die Umgebung von Sellafield ist stärker mit Americium-241 verstrahlt als Tschernobyls Umland.

Das ergab die Auswertung von Proben, die Greenpeace an beiden Orten genommen hatte. Bodenproben, die 800 Meter westlich des Katastrophenreaktors in der Ukraine genommen wurden, weisen eine Americium-241-Belastung von 1296 Becquerel (Bq) pro Kilo Feuchtsubstanz auf. Elf Kilometer südlich wurden 75,1 Bq gemessen. In zwei Dörfern elf Kilometer von der Wiederaufarbeitungsanlage im britischen Sellafield, die auch deutschen Atommüll aufarbeitet, liegt die Americium-241-Belastung bei 1250 bis 29.600 Bq pro Kilo Feuchtsubstanz.