Greenpeace Magazin Ausgabe 6.01

Norwegen bleibt eisern

Stur beharrt die norwegische Regierung auf ihrem Cornflakes-Bann,

gegen den der Kellogg’s-Konzern vor dem Luxemburger Gericht der europäischen Freihandelszone EFTA geklagt hatte (GPM 2/01). „Das Gericht hat jüngst bestätigt, dass die hoch mit Vitamin B und Eisen angereicherten Cornflakes eine Gesundheitsgefahr darstellen können“, bewertet Beate Ekeberg vom norwegischen Außenministerium das Urteil. Auch Dänemark prüfe nun eine Verbannung der Knusperflocken aus den Regalen. Kellogg’s legt den — tatsächlich interpretationsfähigen — Urteilsspruch anders aus und sucht nun in Deutschland Ernährungswissenschaftler, die als Paten für die aufgepeppten Flocken auftreten und deren angebliches Gesundheitsplus öffentlich vertreten. Das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin in Berlin will mit Eisen angereicherte Lebensmittel nicht vom Markt nehmen, obwohl dies auch hierzulande Experten empfehlen.