Nachrichten

Im Rheinland bereiten Klimaschützer Proteste vor

Im Rheinland bereiten Klimaschützer Proteste vor

Ab Freitag wird es heiß im Rheinischen Braunkohlerevier: Bis zu 6.000 Menschen wollen dort in den kommenden zehn Tagen gegen die Kohleverstromung und für den Klimaschutz demonstrieren.

Weiterlesen
Montag, 21. August 2017

Diesel und das Klima, die Rückkehr der Wölfe und eine kurze Historie von Kühl­schrän­ken



es tut uns leid. Wir haben schon wieder eine Diesel-Sonderausgabe in unseren virtuellen Kofferraum geladen – aber wir hoffen, dass sie uns trotzdem gewogen bleiben: Das Thema spielt im Wahlkampf weiter eine wichtige Rolle; gestern hat Angela Merkel sich in einer TV-Diskussion wieder einmal für die Dieselfahrzeuge ausgesprochen, weil diese zur Erreichung der Klimaziele nötig seien.

Aber wir haben auch andere Themen im Navigator dabei: In Brandenburg gibt nun auch der SPD-Koalitionspartner Die Linke das ehrgeizige Klimaziel des Landes auf, in Berlin blicken wir auf ein Treffen der Foodsharing-Bewegung und aus Niedersachsen erzählt uns ein Bauer, warum die hiesige Rückkehr der Wölfe für ihn überhaupt keine gute Nachricht ist. Außerdem lernen wir etwas über die Geschichte von Kühlschränken.

Soviel für heute. Morgen sind wir auf gewohnter Betriebstemperatur zurück. Bis dahin!

Das Team vom Navigator.

Mehr

Merkel: Klimaziele nur mit Diesel erreichbar

mehr

Wo steht die Union beim Thema Mobilität der Zukunft? Nachdem die Kanzlerin letzte Woche in einem Interview sagte, dass sie sich eventuell doch einen Termin für das Zulassungs-Aus von Benzinern und Diesel-Fahrzeugen vorstellen könne, ruderte sie gestern ein wenig zurück. In einer RTL-Sendung sagte sie, dass der Diesel gebraucht werde, um die deutschen Klimaziele zu erreichen. Mehr dazu hat das Handelsblatt.

Kritik gab es an Verkehrsminister Alexander Dobrindt. Der hatte in einem Zeitungsinterview die Rabatte für neue Diesel gelobt: „Ich halte das in der Tat für ein gutes Angebot“, sagte er. Doch die Grünen kritisierten das als allzu offensichtliche Werbung für die deutschen Autobauer. Mehr bei n-tv.

Bericht, 3 Minuten Lesezeit

Internes Papier zum Abgasskandal: Audi-Vorstände wussten mehr

mehr

Nicht nur die Politik hat weiter mit dem Abgasskandal zu kämpfen. Auch die Aufarbeitung in den Unternehmen dauert an: Ein neues Papier eines in Untersuchungshaft sitzenden Audi-Ingenieurs belastet den Vorstand des Unternehmens schwer. Es listet auf 28 Seiten 44 Vorgänge auf, in deren Zuge im Unternehmen über acht Jahre hinweg von der Abgasaffäre die Rede war. Unter den Mails, Sitzungen und Vorträgen sind auch solche, die Chef Rupert Stadler und andere Mitglieder des Vorstands erreicht haben, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Unterdessen sorgt auch ein neuer Test des ADAC für Aufsehen: Der Automobilclub hat 188 Modelle von 12 ausländischen Marken untersucht und festgestellt, dass bei vielen von ihnen die Abgaswerte über denen der deutschen Fabrikate liegen. Insgesamt schnitten die Importeure sogar schlechter ab, fasst Zeit Online zusammen.

SZ-Recherche, 5 Minuten Lesezeit

Linke in Brandenburg gibt Klimaziele auf

mehr

Nach der SPD räumt nun auch der brandenburgische Landesverband der Linken ein, dass das Bundesland wohl nicht die für das Jahr 2030 angepeilten Emissionsziele erreichen wird. Im Vergleich zu 1990 sollte 72 Prozent weniger Kohlendioxid emittiert werden. Realistischer sei eher ein Minus zwischen 55 und 60 Prozent. Schuld daran sind ein größeres Wirtschaftswachstum als gedacht und der immer noch hohe Anteil an Braunkohle zur Energiegewinnung, schreibt die Süddeutsche Zeitung.

Bericht, 3 Minuten Lesezeit

Über 600 Teilnehmer bei Berliner Foodsharing-Festival

mehr

Die Foodsharing-Bewegung professionalisiert sich immer mehr. Am Wochenende kamen in Berlin über 600 Menschen zusammen, um sich darüber auszutauschen, wie gut essbare Lebensmittel nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums weiter verarbeitet werden können. Es war bereits das dritte Treffen dieser Art – unter anderem mit Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Einen kleinen Bericht zu weiteren Inhalten hat die taz.

Bericht, 2 Minuten Lesezeit

Wie an besseren Kühlschränken geforscht wird

mehr

1834 gab es den ersten Prototypen, 1871 die erste kommerziell nutzbare Kühlmaschine: Das sind nur zwei Fakten aus dem kleinen Überblick von Zeit Wissen zum Thema Kühlschränke. Der Grundlagenartikel beschreibt darüber hinaus sehr schön, wie heutzutage Forscher besser isolierende Geräte entwickeln, die unter anderem sogar akustisch betrieben werden.

Reportage, 5 Minuten Lesezeit

Menschen am Montag: Stefan Erb, Schäfer mit Wolfsproblem

Die Rückkehr der Wölfe in Deutschland ist für manche Großstädter eine recht romantische Vorstellung: Die Natur holt sich zurück, was der Mensch ihr nahm. Anders sieht das Stefan Erb.

Der niedersächsische Schäfer ist mehr und mehr der Meinung, dass es mit dem Wolf nicht so weitergehen kann. Seine Geschichte und viele Zahlen zur Rückkehr der Tiere hat Benjamin Piel für das großartige Projekt Überland von Zeit Online zusammengetragen. Dabei berichten Lokalreporter für die bundesweite Seite aus ihrer Region.

Daily Navigator abonnieren?

Das Aroma der Berge

In den Büdner Alpen wachsen Kartoffeln, die aus der Norm fallen und deswegen so gut sind

Weiterlesen

Nachrichten

Design
/
16.Aug 2017

„Das Plakat ist die Waffe der Kunst“ – so lässt sich Politik gestalten

Seit Kurzem stehen sie wieder: Wahlplakate, auf denen Merkel, Schulz & Co. großformatig lächeln. Politische Inhalte spielen darauf aber so gut wie keine Rolle. Ganz anders bei den Arbeiten von Designstudierenden aus Berlin: Die Ausstellung ihrer 100 politischen Plakate zeigt, was in der Europäischen Union schief läuft.
Crowdfunding
/
11.Aug 2017

Rei­ni­gungs­mit­tel selber machen: Dieses Start-up zeigt, wie nach­hal­ti­ges Putzen geht

Sommerregen, Tropenfrüchte, Bergwiesen – oft riechen Waschpulver, Fensterreiniger und Co. nicht nur ausgefallen, sondern enthalten auch Mikroplastik und andere Schadstoffe. Das Start-up „Sauberkasten“ zeigt, wie man stattdessen umweltfreundliche und nachhaltige Putzmittel einfach zu Hause herstellen kann.
Europäische Union
/
14.Aug 2017

Zuhören, auf­schrei­ben, umgraben: So gestaltet die Jugend Europas Zukunft

Statt über Europa und die EU zu schimpfen, wollen diese Jugendlichen etwas bewegen. Ihr Engagement zeigt: Der Kontinent ist in Bewegung – wir präsentieren drei Vorreiter-Projekte. 
Neue Ausgabe
/
08.Aug 2017

Hoffnung Europa: Folgen Sie uns durch den Kontinent Utopia

Tausendfach wurde die Idee eines geeinten, friedlichen Europas schon totgesagt – und tausendundeinfach zu neuem Leben erweckt. Wir haben uns in Zeiten des Umbruchs auf eine Reise zur Jugend Europas gemacht. Begleiten Sie uns in die Zukunft des Kontinents.
Mehr davon? Schauen Sie in unserem Nachrichten-Archiv vorbei.
Weiterlesen

Das schmutzige Geschäft mit den Baby-Aalen

Die Dokumentation

Weiterlesen

Wöchentlichen Newsletter bestellen?

Film
ab!

Alle Videos des Greenpeace Magazins gebündelt auf einer Seite

Weiterlesen

Geht doch!

Giftfrei brutzeln

Hawaii: Wie die Inselkette Fische und Korallen vor Schäden durch Sonnencreme schützen will

Essen wertschätzen

Dänemark: Wie es das Nachbarland schafft, ein Viertel weniger Lebensmittel zu verschwenden
 

Grenzen für Gülle

Dänemark: Wo das Trinkwasser konsequent vor zu hoher Nitratbelastung geschützt wird

Die Retter des Schmet­ter­lings

Wie es dem Goldenen Scheckenfalter gelang, die Herzen zweier Männer zu erobern, die ihn nun verteidigen – auch gegen Volkes Zorn.

Weiterlesen