DPA Ticker

In den Kanälen von Venedig schwimmen keine Delfine

Berlin (dpa) - Durch den Ausbruch der Corona-Pandemie bleiben dem beliebten Reiseziel Venedig die Touristen fern. Natur und besonders das Wasser in den Kanälen der Stadt scheinen sich zu erholen. Bilder und Videos von Delfinen und Schwänen, die angeblich die Lagunenstadt bevölkern, werden über soziale Netzwerke verbreitet. BEHAUPTUNG: Die Corona-Pandemie habe auch positive Nebenwirkungen. Die Natur erhole sich in Venedig dank ausbleibender Touristen und Ausgangsbeschränkungen. Schwäne und Delfine sollen in die Kanäle der Lagunenstadt zurückgekehrt sein, das Wasser sei sauberer. BEWERTUNG: Die Nachrichten aus Venedig stimmen nur teilweise. Auch wenn das Wasser derzeit klarer aussieht, ist das kein Beweis für eine bessere Wasserqualität. Es wurden in den Kanälen von Venedig keine Delfine gefilmt, Schwäne sind dagegen normal. FAKTEN: Das oft zu den Beiträgen verbreitete Video - manchmal auch nur als Screenshot - zeigt keine Delfine in Venedig, sondern im Hafen der italienischen Stadt Cagliari. Bei einem Video sind Gebäude zu erkennen, die die Hauptstadt der Insel Sardinien eindeutig identifizieren. Delfine in der Adria und vor der Küste der Region Venetien sind nicht ungewöhnlich. Forscher des Projekts «Dolphin Biology and Conservation» haben entlang der Küste und bis zu 22 Kilometer davon entfernt 450 Große Tümmler identifiziert. Derzeit werden Bilder und Videos von klarem Wasser in Venedigs Kanälen verbreitet. Ein Sprecher des Bürgermeisters erklärte dem US-Nachrichtensender CNN, das habe aber nichts mit besserer Wasserqualität zu tun. «Das Wasser sieht jetzt klarer aus, weil es weniger Verkehr auf den Kanälen gibt, so dass das Sediment auf dem Grund bleiben kann», sagte der Sprecher. Im Gegensatz zum Wasser habe sich die Luftqualität jedoch verbessert. Die Luft sei sauberer, «da aufgrund der eingeschränkten Bewegungsfreiheit der Anwohner weniger Vaporetti und Boote als üblich verkehren», so der Sprecher. Neben den Delfinen sind in den Beiträgen über Venedig oft auch Schwäne zu sehen, die durch Kanäle und unter Brücken schwimmen. Diese sind keine Ausnahme in der Lagunenstadt und zeugen deshalb nicht von einer sich erholenden Natur. Vor der Corona-Pandemie aufgenommene Bilder belegen, dass sie in den Kanälen von Burano, einer Insel in der Lagune von Venedig, ein normaler Anblick sind.

Jahresabo inkl. Prämie ab

32,50 €

Die Welt besser machen!

Wie, steht im Greenpeace Magazin.

Jetzt Abonnieren