Do, 2019-04-18 10:32
Taipeh (dpa)

Erdbeben der Stärke 6,1 erschüttert Taiwan - Keine großen Schäden

Bei einem schweren Erdbeben sind im vergangenen Jahr 17 Menschen in der taiwanesischen Stadt Hualien ums Leben gekommen. Jetzt hat dort die Erde wieder kräftig gewackelt.

Taipeh (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 6,1 hat die Inselrepublik Taiwan erschüttert. Das Zentrum des Bebens am Donnerstag lag im Ort Hsiulin in der Nähe der osttaiwanesischen Stadt Hualien und wurde in einer Tiefe von etwa 18 Kilometern gemessen, wie das taiwanesische Wetterbüro mitteilte. Demnach war das Beben auf der gesamten Insel zu spüren. Berichte über größere Schäden oder Opfer gab es zunächst nicht.

In der Hauptstadt Taipeh wurden laut Behördenangaben 30 Menschen aus einem Bürogebäude in Sicherheit gebracht, weil es sich nach dem Beben leicht zur Seite geneigt habe. Auch die U-Bahn in Taipeh stellte vorübergehend den Betrieb ein.

In der bergigen Region um Hualien, wo das Beben am stärksten zu spüren war, trafen herabfallende Steine zwei Touristen, wie die lokalen Behörden mitteilten.

Das Erdbebenwarnsystem habe gut funktioniert und die wichtigen Transportsysteme der Insel seien nicht ernsthaft beeinträchtigt worden, sagte Taiwans Premierminister Su Tseng-chang. Auch keines der Atomkraftwerke auf der Insel sei beschädigt worden, berichtete Taiwans staatliche Nachrichtenagentur NCA.

Bei einem schweren Erdbeben der Stärke 6,4 waren im Februar des vergangenen Jahres 17 Menschen in Hualien ums Leben gekommen.

In der Nähe von Taiwan treffen zwei tektonische Platten aufeinander, auf der Insel bebt deshalb immer wieder die Erde. Ein Beben der Stärke 7,3 erschütterte Taiwan im September 1999. Damals starben dort mehr als 2400 Menschen.

Do, 2019-08-22 17:01
Salzgitter (dpa)

Risiko Atomkraft: Bund kauft knapp 190 Millionen Jodtabletten

Do, 2019-08-22 16:53
Lindhöft (dpa) 

Rülpsen für das Klima: Kräuter sollen Methan-Abgase von Kühen senken Von André Klohn, dpa

Do, 2019-08-22 16:44
Genf (dpa)

Elfenbeinhandel wird vorerst nicht aufgeweicht

Do, 2019-08-22 16:44
Berlin (dpa)

Giffey für kostenlose Bahnfahrten bei Freiwilligendienst

Do, 2019-08-22 16:31
Halle (dpa)

Bereits fünf Fälle von West-Nil-Fieber in diesem Jahr registriert

Do, 2019-08-22 16:22
Berlin (dpa)

Giffey für kostenlose Bahnfahrten bei Freiwilligendienst

Do, 2019-08-22 16:21
Berlin (dpa)

Weniger schalten? Scheuer will Erleichterungen für Fahrschüler Von Andreas Hoenig, dpa

Do, 2019-08-22 16:02
Berlin (dpa)

Weniger schalten? Scheuer will Erleichterungen für Fahrschüler

Do, 2019-08-22 15:57
Genf (dpa)

Sambia zieht Antrag auf Handel mit Elfenbein zurück

Do, 2019-08-22 15:56
München (dpa)

Osram ermöglicht AMS Übernahmeangebot - Stillhalteabkommen aufgelöst

Do, 2019-08-22 15:51
Berlin (dpa)

Neues Video: Youtuber Rezo nimmt sich diesmal Journalisten vor

Do, 2019-08-22 15:50
Berlin (dpa)

Neues Video: Rezo schimpft auf Journalisten

Do, 2019-08-22 15:49
Berlin (dpa)

Trotz Eilbeschluss: Afghane noch nicht nach Deutschland gebracht

Do, 2019-08-22 15:44
/Berlin (dpa)

Bolsonaro lastet Umweltschützern Waldbrände an

Do, 2019-08-22 15:22
Berlin (dpa)

Starke AfD im Osten - CDU und SPD sind mit sich selbst beschäftigt Von Jörg Blank und Basil Wegener, dpa