DPA Ticker

Lamborghini-Schutzmasken für Klinik in Bologna

Sant'Agata Bolognese/Ingolstadt (dpa) - Lamborghini produziert vorübergehend Schutzmasken statt Sportwagen. Im Werk in Sant'Agata Bolognese machen Spezialisten aus der Sattlerei, «die normalerweise für die Innenausstattung und Personalisierung der Lamborghini Supersportwagen verantwortlich zeichnen», nun rund 1000 Masken pro Tag, wie die italienische Audi-Tochter am Mittwoch mitteilte. Zudem würden täglich 200 medizinische Gesichtsschutz-Visiere aus Polycarbonat gefertigt, «wobei 3D-Drucker aus der Carbonfertigung und der Forschungs- und Entwicklungsabteilung zum Einsatz kommen». Die Masken und Visiere bekomme die Poliklinik S. Orsola-Malpighi in Bologna. Lamborghini hatte im vergangenen Jahr 8205 Autos verkauft und 1,8 Milliarden Euro eingenommen.

Mehr zum Thema

MEHR BEITRÄGE

Jahresabo inkl. Prämie ab

32,50 €

Die Welt besser machen!

Wie, steht im Greenpeace Magazin.

Jetzt Abonnieren