DPA Ticker

Roskosmos will 2021 zwei Touristen zur Raumstation ISS schicken

Moskau (dpa) - Im nächsten Jahr sollen wieder zwei Touristen zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Der Start sei für Ende 2021 geplant, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos in der Nacht zum Sonntag mit. Ein genaues Datum wurde nicht genannt. Die beiden Weltraum-Touristen werden demnach vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan abheben. Ihre Namen sollen Anfang nächsten Jahres bekannt gegeben werden, schrieb Roskosmos im Kurznachrichtendienst Twitter.

Die Raumfahrtbehörde hatte dazu einen Vertrag mit dem auf Weltraum-Tourismus spezialisierten US-Unternehmen Space Adventures unterschrieben. Roskosmos führt nach eigenen Angaben Verhandlungen mit weiteren amerikanischen Unternehmen, um Touristen zum Außenposten der Menschheit etwa 400 Kilometer über der Erde zu schicken. Wie teuer so ein Ausflug wird, wurde nicht gesagt.

Derartige Reisen zur ISS gibt es seit 2001. Der erste von bisher sieben Weltraum-Touristen war der amerikanische Multimillionär Dennis Tito. Auch die US-Raumfahrtbehörde Nasa will Touristen auf der ISS beherbergen. Für das Abenteuer muss man tief in die Tasche greifen: Die Kosten liegen laut Nasa bei etwa 35 000 Dollar (knapp 31 000 Euro) - pro Tag und ohne An- und Abreise. Die Transportkosten werden mit geschätzten 50 Millionen Dollar extra berechnet.

Mehr zum Thema

MEHR BEITRÄGE

Jahresabo inkl. Prämie ab

32,50 €

Die Welt besser machen!

Wie, steht im Greenpeace Magazin.

Jetzt Abonnieren