DPA Ticker

Tschechien plant Botschaftsbüro in Jerusalem

Prag (dpa) - Tschechien will in Jerusalem eine Zweigstelle seiner Botschaft in Tel Aviv eröffnen. Das gab Außenminister Tomas Petricek am Mittwochabend nach einem Telefongespräch mit seinem israelischen Kollegen Gabi Aschkenasi bekannt. Das Büro werde in der ersten Jahreshälfte 2021 eingerichtet und mit einem Diplomaten besetzt sein, hieß es in einer Mitteilung seines Ministeriums.

Der tschechische Präsident Milos Zeman setzt sich seit langem für einen vollständigen Umzug der Botschaft nach Jerusalem ein. Er konnte sich damit noch nicht durchsetzen. Die neue Zweigstelle ergänzt das weiterbestehende Honorarkonsulat. Vor zwei Jahren war mit dem Tschechischen Haus bereits ein nationales Kulturinstitut in der Heiligen Stadt eröffnet worden.

Der künftige Status Jerusalems ist einer der großen Streitpunkte im Nahostkonflikt. Israel beansprucht Jerusalem als seine «ewige und unteilbare Hauptstadt». Auch die Palästinenser halten an ihrem Anspruch auf Ostjerusalem als ihrer Hauptstadt fest. Die Europäische Union sieht in einer Zwei-Staaten-Lösung mit Jerusalem als künftiger Hauptstadt beider Staaten den einzigen Weg, um in der Region dauerhaft für Frieden und Stabilität zu sorgen.

Mehr zum Thema

MEHR BEITRÄGE

Jahresabo inkl. Prämie ab

35,50 €

Deutschlands größtes Umweltmagazin

Fundiert. Konstruktiv. Unabhängig.

Jetzt Abonnieren