DPA Ticker

Türkische Hotels rüsten vor Saison um gegen das Coronavirus

Istanbul (dpa) - Türkische Hotels beginnen mit den Vorbereitungen auf
den Sommertourismus - und der Umrüstung ihrer Häuser zur Abwehr des
Coronavirus. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu
am Freitag. Sie bezog sich unter anderem auf «Hygiene-Anweisungen»
aus dem Ministerium für Kultur und Tourismus sowie Hoteliers. Demnach
werden Hotels an den Eingängen Wärmebildkameras einsetzen, um
feststellen zu können, ob Gäste oder Mitarbeiter Fieber haben.
Außerdem soll Gepäck mit Desinfektionsmitteln behandelt werden.

In Speisesälen soll Büfett-Essen ersetzt werden durch individuell
servierte Mahlzeiten. An Pools werden Liegen mit Sicherheitsabstand
aufgestellt und Handtücher abgepackt übergeben. Nach der Abreise von
Gästen sollen Zimmer 24 Stunden lang frei bleiben. In einem am 12.
Mai veröffentlichten Maßnahmenkatalog des Ministeriums sind teilweise
ähnliche Vorgaben aufgeführt.

Ende Mai will das Land den inländischen Reiseverkehr wieder
aufnehmen, im Juni hofft es auf internationale Urlauber. Die
halbstaatliche Fluggesellschaft Turkish Airlines hatte ihren
Flugstopp zuletzt bis zum 28. Mai verlängert. Nach der Öffnung für
internationale Flüge soll es für Reisende, beispielsweise am
Flughafen Antalya, Corona-Tests geben.

Das Tourismusministerium hatte außerdem angekündigt, dass es ein
«Zertifizierungsprogramm für gesunden Tourismus» anstrebe, an dem
sich Hotels, Gastronomie, Fluggesellschaften und andere Unternehmen
beteiligen können.

Jahresabo inkl. Prämie ab

32,50 €

Die Welt besser machen!

Wie, steht im Greenpeace Magazin.

Jetzt Abonnieren