DPA Ticker

Zwei Preise des «Neuen Europäischen Bauhauses» gehen nach Deutschland

Brüssel (dpa) - Von 20 Preisen der Kunst- und Umweltinitiative «Neues Europäisches Bauhaus» gehen zwei nach Deutschland. Zum einen wurde das Gästehaus «Rosana» aus Rosenheim in der Kategorie «Lösungen für die parallele Entwicklung von baulicher Umwelt und Natur» ausgezeichnet, wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte. Die Baustoffe - Holz, Weiden und Lehm - fänden sich in den nahe gelegenen Auenwäldern. Der Preis ist mit 30 000 Euro dotiert. Zum anderen bekam «Klasse Klima» in der Kategorie «Interdisziplinäre Bildungsmodelle» eine mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung.

Die mit 15 000 Euro dotierten Preise werden mit dem Zusatz «Aufstrebende Sterne» für Menschen unter 30 Jahren vergeben. «Klasse Klima» ist eine von Studierenden geleitete Gruppe an der Universität der Künste Berlin. Wichtigstes Instrument sei eine selber entwickelte und verwaltete, solarbetriebene digitale Plattform. Auf dieser könnten Kunst- und Designschulen Ressourcen und Projekte miteinander austauschen.

Mit insgesamt neun Preisen gingen die meisten nach Spanien, gefolgt von Italien mit fünf Auszeichnungen. Je eine Kategorie konnten Projekte aus Slowenien, Österreich, Portugal und Dänemark für sich entscheiden. Das «Neue Europäische Bauhaus» ist ein Projekt der EU-Kommission und soll den Wandel zu einem nachhaltigeren und inklusiveren Leben in vielen Bereichen und auf verschiedenen Wegen unterstützen. Die Auszeichnungen sind einer davon.

Jahresabo inkl. Prämie ab

35,50 €

Deutschlands größtes Umweltmagazin

Fundiert. Konstruktiv. Unabhängig.

Jetzt Abonnieren