Ausgabe 5.20

Waldleben

Ort der Begegnung, Oase der Erholung, Symbol des Widerstands: Der deutsche Wald ist ein Multitalent. Geliebt und umkämpft, und immer wieder auch bedroht. Neben Schädlingen und Rodungen setzen ihm auch Dürren und Extremwetter zu

Inhalt

Teil 1

Der Wald und wir

© Florian Müller
ZURÜCK AUF MOOS

So naturbelassen kann er sein, der Wald – mit verrottendem Totholz mitten im saftigen Grün wie hier im Nationalpark Hainich

Keimblatt

Auftakt zum Waldspaziergang

Was der Wald alles kann

Mehr als Holz: Acht Dienstleistungen eines vielseitigen Ökosystems

© AKG-Images
Stammbaumpoesie

Die Deutschen und der Wald – eine märchenhafte Geschichte?

© David Klammer
Wehret den Rodungen

Im ganzen Land leisten Menschen Waldwiderstand

© getty images
Wald vs. Wild

Immer mehr Jäger pirschen durchs Land. Muss das sein?

Astreiner Ablasshandel

Kann man Klimasünden mit Bäumen kompensieren?

Im Blätterwald

Lesenswertes für kleine und große Stammhirne

Rätsel

Grübeln übers Geäst

Teil 2

Was Sie sonst noch wissen müssen

Zeitzone

September 1990: Fünf neue Nationalparks auf einen Streich

Roh & Relevant

Werte wanken, doch dieses Edelmetall ist für die Ewigkeit: Gold

© Enver Hirsch
Prädikat wertlos

Wie hilfreich ist die sagenhafte Siegelfülle bei Lebensmitteln?

© Timo Stammberger
Portfolio

Gerätschaften aus der konventionellen Tierhaltung erinnern an Folterinstrumente

Hören und Sehen

Lesen über Rassismus, Radfahren, Reparatur und Rezepte

Leserbriefe

Vorschau

Impressum

Weitere Ausgaben

Jahresabo inkl. Prämie ab

32,50 €

Die Welt besser machen!

Wie, steht im Greenpeace Magazin.

Jetzt Abonnieren